0621/79 80 500

Blücherstraße 14   68259 Mannheim

 

Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz. Die Faltenunterspritzung ist eine seit vielen Jahren bewährte Anwendung in der ästhetischen Medizin. Durch die enorme Wasserbindungskraft gibt Hyaluronsäure der Haut ihr Volumen und damit ihr gesundes und junges Aussehen zurück.

Hyaluronsäure wird angewandt zur Aufhebung von Gesichtsfalten,
zur Wangenauffüllung, Halsstraffung, Lippenformung, gegen Augenringe, Stirnfalten, zur Verjüngung der Handrücken...

Falten und Lippen kann man mit zahlreichen Substanzen unterspritzen, formen, verschönern und glätten. Die Füllsubstanz wird in die Haut, Lippen oder Narben einspritzt, um einen Defekt oder ein Faltental anzuheben, auszufüllen oder neu zu formen. Die Behandlung ist gut verträglich und hält ca. sechs Monate an. Insgesamt kann man sagen, eine Behandlung mit erstaunlichen Ergebnissen, bei vertretbarem Aufwand. Ein Resultat ist sofort sichtbar.

 

Faltenunterspritzung mit Hydroxylapatit (CaHa)

Ähnlich wie bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure können entsprechend erfolgreich tiefe sowie sehr tiefe Falten mit dem Wirkstoff Calcium-Hydroxylapatit-Mikrosphären aufgefüllt werden.
Geeignet ist diese Methode auch für Volumenkorrekturen im Bereich von Jochbein, Kinn und Wangen sowie bei Nasolabial- oder Marionettenfalten.

Vorteile dieser Behandlung:

- Die Injektion des elastischen Gels führt zu einem sofortigen Volumeneffekt.
- Die körpereigene Kollagensynthese wird angeregt.
- Es sind Langzeitergebnisse zu erwarten, da der Abbau des Wirkstoffes nur verzögert stattfindet, langsamer als beim Abbau von Hyaluron, da der menschliche Körper über keine speziellen Enzyme zu deren Abbau verfügt.
- Auch größere Volumendefekte können mit dieser Behandlungsmethode therapiert werden.

 
Nebenwirkungen sind ähnlich wie bei anderen Fillern kaum zu erwarten. Individuell unterschiedlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen auftreten.
 
Kontaktieren Sie uns: Wir beraten Sie gern, ob und für welche Hautareale diese Behandlungsform geeignet ist.

 

 

 

Therapie gegen ausgeprägtes Schwitzen (Hyperhidrosis)

Viele Menschen leiden unter vermehrtem Schwitzen. Diese Erkrankung wir auch als Hyperhidrosis bezeichnet. Oftmals sind die Achselhöhlen, die Handflächen und die Fußsohlen davon betroffen. An diesen Körperregionen befinden sich generell die meisten ekkrinen Schweißdrüsen. Auslöser können hormonelle Fehlsteuerungen, emotionale Faktoren und/oder einfach eine vermehrte Schweißproduktion sein, die oftmals im jüngeren Alter besteht. Die Situation ist für die Betroffenen sehr belastend.
Die Hautarztpraxis Dr. Freudenberger in Mannheim bietet hierzu die Behandlung mit Botulinumtoxin (Botox®) an.
Die vermehrte Schweißproduktion wird durch Injektion von Botulinumtoxin sehr effektiv beseitigt. Der Erfolg der Behandlung hält für etwa sechs bis neun Monate an und kann beliebig oft wiederholt werden.

Die Behandlungskosten für die Injektion von Botulinumtoxin (Botox®) werden zumeist von privaten Krankenkassen und Beihilfen übernommen.

 

 

 

Die 5-Minuten-Nasenkorrektur

Bei dieser Behandlung handelt es sich im Gegensatz zur OP um eine vergleichsweise schnelle, elegante Möglichkeit der Nasenkorrektur:
Durch gezielte Unterspritzung mit Hyaluronsäure können bestimmte Punkte des Gewebes angehoben werden.
 
Somit erfolgt mit geringem Aufwand ein sofortiger, sichtbarer Erfolg in der Korrektur des Profils. Kleine Einsenkungen am Nasenrücken, der Ausgleich eines Höckers, die Verbreiterung des Nasenrückens oder die Stabilisierung des Nasenstegs (Columella) sind so möglich.
In der Arztpraxis wird mit einem zeitlichen Aufwand von etwa 5 bis 10 Minuten Hyaluron in die entsprechenden Areale injiziert. Sollte eine Betäubungscreme notwendig oder gewünscht sein, so müssten noch etwa 30 Minuten Einwirkzeit hinzugerechnet werden.
Nebenwirkungen können auftreten in Form leichter Schwellungen (bis drei Tage) oder kleiner Blutergüsse.
Grundsätzlich sind die Patienten sofort wieder arbeitsfähig und können am sozialen Leben wieder vollumfänglich teilnehmen.
 
Das Ergebnis ist unmittelbar sichtbar und hält je nach individueller Veranlagung bis zu 24 Monaten an.

 

 

 

Sie leiden unter Haarausfall?

Wir bieten eine neue und innovative Methode gegen Haarausfall an: Die ac-Therapie = Behandlung der Kopfhaut mit Botolinumtoxin, kurz Botox ®!
Warum mit Botox ®?
Oft ist eine chronische Durchblutungsstörung der Kopfhaut der Hauptgrund bei Haarausfall. Durch Stress wird die obere, kranzförmige Kopfhautmuskulatur angespannt. Die feinen Blutgefäße unter der Kopfhaut werden dadurch verengt.
Das Ergebnis: Die Blut- und die Sauerstoffversorgung der Haarwurzeln verschlechtert sich, die Haarwurzeln verhornen und degenerieren und das Haar fällt aus.
Erfahrene Hautärzte der Hautarztpraxis Dr. Tilo Freudenberger in Mannheim erstellen auf Sie abgestimmt eine umfassende Diagnose, ausgerichtet an dem ac-Therapie-Konzept. Dabei wird mittels EMG die obere Kopfhautmuskulatur gemessen. Durch die Ergebnisse kann eine zielgenaue und exakt dosierte Behandlung durchgeführt werden. Diese neue Behandlung kann den Haarausfall in wenigen Wochen stoppen!
 
Gründe und Alarmsignale für einen Haarausfall sind:

- Stress
- Angespannte Stirn
- Geheimratsecken
- Brennende Kopfhaut
- Erblich bedingter Haarausfall
- Haarausfall bei Frauen vor oder während der Wechseljahre
- Sinkender Östrogenspiegel
- „Haarschmerz“
 

Die Therapie Mit Hilfe eines lokal wirkenden Muskelrelaxans wird die verspannte Muskulatur entspannt. Das Präparat wird mit einer hauchdünnen Nadel direkt in die verspannten Muskeln injiziert. Die verwendeten Präparate sind seit Jahrzehnten in der Medizin bekannt und haben sich bewährt (sh. auch ac-Therapie). Das Mittel verteilt sich im Muskelgewebe. Damit wird die Übertragung der Reizsignale zwischen Nerv und Muskel (in den Synapsen) gehemmt.
Eine entspannende Wirkung setzt bereits innerhalb weniger Tage ein. Der spannungsbedingte Haarausfall kann innerhalb von wenigen Wochen gestoppt werden. Bereits ausgefallenes Haar kann wieder nachwachsen. Das Spannen, Brennen, Kribbeln und Jucken der Kopfhaut kann innerhalb kurzer Zeit behoben sein.
Fragen Sie uns zum Thema Haarausfall. Wir beraten Sie umfassend und ausführlich. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite von ac-Therapie: www.ac-therapie.de
Bei unerwünscht übermäßigen Haarwuchs sind Sie HIER richtig.

 

 

 

Narben

Narben sind eine optische Beeinträchtigung und werden als lästig und unästhetisch empfunden. Zur Beseitigung einer Narbe setzen wir moderne Lasertechnik ein. Diese Methode kann eine Narbe entfernen bzw. zu einem sichtbar besseren Hautbild beitragen. Die Behandlung ist auch bei Aknenarben geeignet.

Mit der Laserbehandlung ist es möglich erhabenes Narbengewebe abzutragen. Bei großen Narben erfordert die Behandlung mitunter Geduld und Zeit.
Grundsätzlich ist eine Behandlung von Narben mit dem Laser gut möglich und führt auch zum Erfolg.

Eines ist wichtig:
Wir legen großen Wert auf eine fachärztliche Beratung und Begutachtung ihrer Narbe. Nur so ist eine gute Prognose erstellbar.
Nach der Behandlung können leichte Rötungen auftreten. In der Regel verschwindet die Rötung jedoch nach kurzer Zeit von selbst wieder. Die Haut sollte nach der Laserbehandlung sorgfältig vor Sonneneinstrahlung geschützt werden.

 

 

 

Kryolipolyse
Jetzt werden die Fettpölsterchen einfach weggeeist!

Kennen Sie das? Beim Abnehmen verlieren Sie die Pfunde überall und nicht immer genau dort,
wo Sie es gerne hätten. Jetzt behalten Sie Ihre Rundungen und verlieren das Fett nur dort, wo Sie es möchten.

Das neue Verfahren kommt ohne Spritze, Skalpell und Anästhesie aus und ist trotzdem effektiv.
Kryolipolyse = Fett weg durch Kälte unter ärztlicher Aufsicht
 
Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Bei der Kryolipolyse werden durch die Kälteeinwirkung die Fettzellen wirksam zerstört. Bei der Behandlung wird eine Kältetemperatur von minus 8 Grad Celsius verwendet. Das Fett wird in den Wochen nach der Behandlung vom Lymphsystem abtransportiert. Die Fettzellen sind damit entfernt. Sie können direkt nach der Behandlung wieder arbeiten, Sport treiben, ... . Es entstehen keinerlei Ausfallzeiten.
 

Aber Vorsicht:
 
Es gibt Anbieter, die mit minus 4 Grad Celsius arbeiten.
 
Dies bringt oftmals nicht die gewünschten Ergebnisse.
 
Ausschließlich Ärzte dürfen die Kryolipolyse mit minus 8 Grad Celsius durchführen!
 
Wer die volle Leistung einer Kryolipolyse Behandlung haben möchte, muss sich in Deutschland in einer Arztpraxis der Behandlung unterziehen. Lassen sie sich also nicht von vermeintlich günstigeren Angeboten blenden, die in Wirklichkeit nicht die volle Leistung erbringen. Fragen Sie bei günstigeren Anbietern nach der maximalen Kühltemperatur, und Sie werden feststellen, daß hier die erforderlichen minus 8 Grad nicht angewendet werden dürfen. Die Behandlung sollte unbedingt unter ärztlicher Aufsicht stattfinden und mit einem deutschen Gerät durchgeführt werden. Beide Voraussetzungen sind in unserer Praxis erfüllt!
 

Die Preise:
1 Behandlung kostet € 799,-
2 Behandlungen je Behandlung € 699,-
3 Behandlungen je Behandlung € 599,-
 
Die Behandlungen im Paket sind übertragbar, d.h. wenn Sie 3 Behandlungen erwerben, können Sie z.B. 2 nutzen und 1 verschenken oder an eine Freundin abgeben.

Was sind die Indikationen?

Die Kryolipolyse ist geeignet, für z.B. Bauch, Hüften, Gesäß, Knie, Oberschenkel, Oberarme, Männerbusen, … .
Das Fettgewebe sollte nicht zu fest und zu umfangreich sein. Das Verfahren ist keine Methode zur Gewichtsreduktion und ersetzt keine Diät!

Wie sind die Erfolgsaussichten?

Der Erfolg der Behandlung ist als Fettreduktion praktisch bei jedem Patienten deutlich sichtbar. Mit einer Behandlung wird selbst bei einer schlanken Person mindestens ein Umfangsverlust von bis zu zwei Zentimeter erreicht. Bei entsprechend größeren Fettdepots kann dieser deutlich höher liegen. Die Körperareale sind gegebenenfalls auch mehrfach behandelbar. Es können maximal vier Areale auf einmal behandelt werden. In den meisten Fällen reicht eine Behandlung völlig aus.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind lediglich ein gewisses Kälteempfinden an den betreffenden Stellen während der einstündigen Behandlung. In der Folge entstehen in den 7-10 Tagen danach leichte rötliche Zeichnungen an der Behandlungsstelle, sowie leichte Schmerzen bei Druck, die ca. 10-14 Tage anhalten. Während der Abheilung besteht etwas Juckreiz in der zweiten Woche nach der Behandlung. Weiterhin können blaue Flecken und ein Taubheitsgefühl entstehen. All diese Nebenwirkungen sind jedoch reversibel, d.h. sie gehen wieder folgenlos zurück.

Kontraindikationen

Erkrankungen des Fettgewebes oder der Leber
aktive Kälte- und Druckurtikaria
Kryoglobulinämie
Schwangerschaft
Thrombosen
Menschen mit Epilepsie, Krebs oder HIV

Die Vorteile der Kryolipolyse:

Punktgenaue Behandlung der Problemzonen
Geringe Nebenwirkungen
Keine Betäubung (Anästhesie) notwendig (so dass auch diese Kosten nicht entstehen)
Kurze Behandlungsdauer
Schnell sichtbare Erfolge
 
Es handelt sich um einen völlig neuartigen Therapieansatz, der in dieser Form bisher noch nicht vorgelegen hat.
Vor allem auch gegenüber Ultraschall- oder Wärmeverfahren zeigen sich in Wirksamkeit, Nebenwirkungsspektrum und Kosten für den Patienten deutliche Vorteile.
 

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Kryolipolyse-Webseite.

 

 

 

Promis tun es, Schönheitspapste empfehlen es, meine Mutter tut es. Kim Kardashian tat es als sie schwanger war:

Vampirlifting oder weniger reißerisch: Plasma-Lifting (PRP)

Nach Zeiten von manchmal zu starren, ausdruckslosen Gesichtern geht der Trend aus den USA zurück zur Natürlichkeit.
Die körpereigene Regeneration anzuregen steht im Mittelpunkt und ist derzeit im Vormarsch.
Diesem Trend folgt ein modernes Behandlungsverfahren der ästhetischen Medizin:
Das sogenannte Plasma-Lifting vereint die verjüngende Methode der Mesotherapie mit hauteigenen Wirkstoffen.
Auch wir bieten es jetzt ab sofort an.

Wie funktioniert Plasma-Lifting (PRP)?

Das hauteigene Blutplasma ist reich an Wachstumsfaktoren, die die Wundheilung und Kollagenbildung um das 8fache erhöhen können.
Bei dieser Methode werden mehrere Röhrchen Eigenblut entnommen, dieses Blut zentrifugiert, um das mit Blutplättchen und Wachstumsfaktoren angereicherte Plasma zu gewinnen.  Das Plasma wird dann ähnlich der Mesotherapie mit einer sehr dünnen Kanüle in Hunderten von winzigen, oberflächlichen Nadelstichen in die Haut injiziert.
Dieses konzentrierte Plasma stimuliert in der Haut die Selbstheilungskräfte und sorgt so für einen erstaunlichen Regenerationsprozess, mit verstärkter Kollagenbildung und Regeneration des Bindegewebes nach einigen Tagen und Wochen. Man nennt diese Methode „Plättchen- Reiches-Plasma“ oder PRP. Bei PRP handelt es sich um Plasma aus dem Eigenblut der Patientin/des Patienten, bei dem die Konzentration der Blutplättchen auf bis zu 1.000.000/mkl erhöht wird.
Im Ergebnis führt PRP dann zu einer deutlichen und nachhaltigen Reduzierung von Falten und zu einer generellen Verbesserung der Textur des Hautbildes. Ein gewisser Verjüngungseffekt ist sofort sichtbar. Je nach Ausprägung von Zeichen der Hautalterung empfehlen wir bis zu 3 Sitzungen im Abstand von 3 Wochen, wobei sich die positive Wirkung von Sitzung zu Sitzung verstärkt.
Wo wird plättchenreiches Plasma angewendet?
Üblicherweise wird Plasma-Lifting im Gesicht, an Hals und Dekollete` empfohlen.
Man erzielt hier eine sanfte Rückbildung von Falten, weil die Behandlung zur Verdickung der Dermis, zur Anregung der körpereigenen Hyaluron-Produktion und der Vermehrung von Bindegewebsfasern führt.

Nebenwirkungen/Risiken

Nebenwirkungen sind praktisch kaum zu erwarten.
Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und hinterlässt auch kaum Spuren wie Blutergüsse o.ä. Es gibt also keine Ausfallzeit und ein gewisser Effekt ist sofort sichtbar: ein strahlender, jugendlicherer Teint, eine Frischzellenkur für die Haut.
Die in der Haut befindlichen Stammzellen werden stimuliert.(Es handelt sich jedoch nicht um eine Stammzellenkur.)
Was spricht gegen ein „Vampirlifting“?
Bei Krankheiten, die durch Blut übertragen werden, sollte man ärztlicherseits das Risiko abwägen und ggf. auf eine andere Behandlungsmethode zurückgreifen, z. B. wenn Hepatitis, HIV o.ä. bekannt ist.
Auch Störungen der Blutgerinnung, Autoimmerkrankungen, Leberkrankheiten, Krebs sprechen eher dagegen.
Auch sollte mindestens drei bis sieben Tage vor der Behandlung mit plättchenreichem Plasma auf Aspirin, ASS, Volaren, Ibuprofen oder ähnliche Schmerz- und Rheumamittel (NSAID) verzichtet werden, da diese die Vitalität der Blutplättchen hemmen.

Welche Behandlungsmethode ist für mich die richtige?

Wie so oft im Leben: Der Mix macht`s.
Einen optimalen Verjüngungseffekt erreicht man durch die Kombination verschiedener, individuell angezeigter Behandlungsmethoden.
Wir beraten Sie gern in unserer Praxis.
Mit dem Plasma aus Eigenblut wird die Zellerneuerung angeregt. Bis sich der vollständige Effekt eingestellt hat, sichtbar ist, kann es einige Wochen und Monate dauern, anders als bei anderen Behandlungen, Unterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Eigenfett oder Botox. Hier gibt’s es den sofortigen Erfolg bzw. in einigen Tagen.

Preise Vampirlifting

Eine Vampirlifting - Behandlung kostet zwischen 500 und 800 Euro.
Die Kosten sind vom Umfang der Behandlung abhängig. Der komplette Behandlungszyklus besteht meist aus 3 Sitzungen. Danach reicht in der Folge meist 1 Behandlung jährlich aus, um den Erfolg zu konservieren.
Haben Sie Interesse an einer Behandlung?

Unser speziell für diese Methode geschultes Team berät Sie gern ausführlich, kompetent und unverbindlich.

Hautarzt Dr. Tilo Freudenberger in Mannheim

Blücherstraße 14
68259 Mannheim


Phone: 0621 / 7980500